Verhinderungspflege

Die Pflege eines Angehörigen ist anstrengend und aufreibend. Vor allem bei stark pflegebedürftigen Menschen hat die pflegende Person kaum noch eine Möglichkeit zu entspannen. 

Um zu verhindern, dass der Pflegende durch den Stress selbst physisch oder psychisch erkrankt und auch um pflegenden Angehörigen eine Möglichkeit zur Erholung zu bieten, gibt es die Verhinderungspflege.

Hauptgrund für die Verhinderungspflege ist ein Urlaub der pflegenden Person, sie kann aber auch bei einem Ausfall der Pflegeperson
aus anderen Gründen beantragt werden.

 

Voraussetzung für die Beantragung der Verhinderungspflege:

  • Zuordnung der zu pflegenden Person in eine Pflegestufe bzw. eines Pflegegrades (ab 01.01.2017)
     

Verhinderungspflege bei stundenweiser Abwesenheit

Zusätzlich besteht die Möglichkeit einer stundenweisen Verhinderungspflege. Diese kann für dringende Besorgungen oder auch für Freizeitaktivitäten genutzt werden.  Die Kosten dafür werden allerdings vom Jahreshöchstbetrag abgezogen.

Wir beraten Sie gerne zu allen Belangen rund um das Thema Verhinderungspflege und helfen Ihnen gerne bei der Beantragung. Sprechen Sie uns an!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Signe Von Hartmann